Sie befinden sich hier:

Runde 4 am 19.01.2018

Zabo 2 gewinnt in Postbauer-Heng

Auf dem Papier war uns die 2. Mannschaft aus Postbauer-Heng zwar überlegen, dennoch konnte die zweite Mannschaft der Zabo Eintracht einen wertvollen Sieg davontragen. In der Endabrechnung hatten wir 4,5 Punkte errungen während der Gegner nur 3,5 Punkte vorweisen konnte.

Hans-Ludwig Hestermann spielte seine Partie recht zügig und schon bald hatte sich viel Material getauscht. Die Folge war ein Remisangebot, was Hans-Ludwig auch annahm. Auch Horst Spülbeck bot seinem Gegner eine Punkteteilung an was dieser dann auch annahm. Am Spitzenbrett tauschten sich derweil munter die Leichtfiguren ab. Das entstandene Schwerfigurenendspiel wollte weder Tim Bursian noch sein Gegner spielen und so einigten sich die beiden ebenfalls auf ein Remis. So langsam wurde es mir mulmig, denn an Brett sechs war ein Bauer zu wenig und an Brett sieben fehlte uns eine ganze Figur, was mich dazu veranlasste Steffen Winterfeldt zu bitten, das angebotene Remis auszuschlagen und weiterzuspielen. Meine Befürchtungen bewahrheiteten sich zumindest teilweise denn schon bald konnte Christoph Koblenz seinen c-Doppelbauern nicht mehr verteidigen. Das entstehende Turmendspiel war schlussendlich nicht mehr zu halten. Leider war auch Steffen Winterfeldts Partie in ein Bauernendspiel abgewickelt worden, aus dem keiner der Spieler einen Gewinn schnitzen konnte, was zum Remis führte. An Brett zwei griff mein Gegner fehl und setze seine Dame einem Abzug aus, der eine Figur kostete. Zwar hatte ich ihm die Möglichkeit gegeben aus der Malaise zu entkommen, aber weder ich noch mein Gegner sahen wie sich der Figurenverlust vermeiden ließ. Die Partie an Brett 7 hatte sich mittlerweile deutlich aufgeheitert. Die Figur, die Jürgen Tränkl anfangs zu wenig hatte, war zurückgewonnen und auf dem Brett stand nur noch ein einziger Bauer mehr für seinen Gegner. Jürgen spielte das Endspiel konsequent und eroberte den Minusbauern zurück, was die Punkteteilung zur Folge hatte. An Brett drei bahnte sich ein Sieg für Zabo an. Bernd Wettermann erkämpfte sich ein Freibauernpaar gegen seinen gedrückt stehenden Gegner und setzte dieses Freibauernpaar konsequent in einen vollen Punkt um.

Zabo 2 hat damit einen wichtigen Sieg erlangt, denn in den nächsten vier Kämpfen kommen die Mannschaften der ersten vier Tabellenplätze. Los geht’s am 02.02. gegen Schwabach 2, die wir zu Hause im Zabo-Vereinsheim zu Gast haben werden.

Euer Thomas

 

4

SC Postbauer-Heng 2

DWZ

-

Zabo-Eintracht Nürnberg 2

DWZ

3½ - 4½

1

1

Kendzia, Nikolai

1858

-

1

Bursian, Tim

1707

½ - ½

2

2

Ceglar, Michael

1829

-

2

Hahn, Thomas

1695

0 - 1

3

3

Stürmer, Martin

1841

-

3

Wettermann, Bernd

1640

0 - 1

4

4

Dennstädt, Fabio

1740

-

4

Spülbeck, Horst

1697

½ - ½

5

5

Firla, Erwin

1785

-

6

Hestermann, Hans-Ludwig

1689

½ - ½

6

6

Eichhorn, Andreas

1647

-

8

Koblenz, Christoph

1521

1 - 0

7

7

Stenger, Herbert

1571

-

9

Tränkl, Jürgen

1458

½ - ½

8

13

Pechmann, Klaus

1528

-

11

Winterfeldt, Steffen

1683

½ - ½

Schnitt:

1724

-

Schnitt:

1636

 

 

 

Die Webseite verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen