Sie befinden sich hier:

K1 Ru.3 Zabo 3 24.11.17

Den Bruderkampf verliert Zabo 2 gegen Zabo 3 mit 3 zu 5

Spielbericht kann unter 2.Mannschaft nachgelesen werden.

RangMannschaft12345678910MPktBPkt
1. SK Neumarkt 2 **             5 6 9 - 0 16,5 - 7,5
2. SG M-R/Schwabach 2   **     4 5       7 - 1 13,5 - 10,5
2. SW Nürnberg Süd 5     **     4   5   7 - 1 13,5 - 10,5
4. SC Stein 1998 1     **         5 6 - 3 13,0 - 11,0
5. SK Zirndorf 2   4     ** 3       4 - 4 12,5 - 11,5
5. SC Postbauer-Heng 2   4   5 **         4 - 4 12,5 - 11,5
7. Zabo-Eintracht Nürnberg 3   3       ** 5     3 - 6 11,5 - 12,5
8. Zabo-Eintracht Nürnberg 2           3 ** 5   3 - 6 10,5 - 13,5
9. SW Nürnberg Süd 6 3   3         3 **   0 - 9 9,0 - 15,0
10. SK Nürnberg 1911 3 2     3         ** 0 - 9 7,5 - 16,5

Kreuztabelle der Runde: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

3 Zabo-Eintracht Nürnberg 2 DWZ - Zabo-Eintracht Nürnberg 3 DWZ 3 - 5
1 1 Bursian, Tim 1707 - 1 Behlert, Stefan 1704 ½ - ½
2 2 Hahn, Thomas 1695 - 2 Oram, Thomas 1545 0 - 1
3 3 Wettermann, Bernd 1640 - 3 Schwegler, Benjamin 1686 0 - 1
4 4 Spülbeck, Horst 1697 - 5 Stenzel, Rene 1604 ½ - ½
5 5 Schmid, Stefan 1692 - 6 Hüseinov, Sebaydin 1592 0 - 1
6 6 Hestermann, Hans-Ludwig 1689 - 7 Münzenberg, Dietrich 1566 1 - 0
7 7 Schöne, Steffen 1649 - 8 Albayrak, Atilla 1464 1 - 0
8 8 Koblenz, Christoph 1521 - 11 Klinger, Klaus 1431 0 - 1
Schnitt: 1661 - Schnitt: 1574

Trotz dem Mist den Dietrich spielte gewann Zabo 3 den Bruderkampf, alle Achtung, Glückwunsch an die Gewinner. Das normal zu erwarteten Remis von Dietrich hätte sogar zu einem 2,5 zu 5,5 gerführt, doch der Depp bringt nicht mal mehr ein Remis nach Hause, ein Fingerfehler - im 65 Zug, geplant war Te2+, König muss nach f3 oder d3 und nun Txf2. meine Gedanken machten mal wieder den 2. vor den 1. und ich berührte den Bauer auf f2 merkte meinen Fehler, aber H-L  beharrte zu Recht auf Berührt geführt und so musste ich den Bauer schlagen und der König schlug den Turm . Mist Spiel verloren. Ich konnte mich an diesem Tag mal wieder nicht konzentrieren, habe zig mal vergessen die Uhr zu drücken. Weinen hilft nichts, es hat sich die alte Regel mal wieder bestätigt ein angebotenes Remis sollte man annehmen, wenn nicht verliert man, Hochmut kommt vor den Fall.

Brett 1 hat durch Arbeitsverweigerung geglänzt - Remis nach 1. Zug.

K1 Br.34 Ru 3 17  K1 Br.5 Ru 3 17

        Benj gewinnt gegen Bernd                            Sebaydin gewinnt gegen Stefan

  dahinter Rene remis gegen Horst                      Dietrich verliert gegen  Hans-Ludwig

                              K1 Br.7 Ru 3 17

                                          Atilla verliert gegen Steffen

                             dahinter Klaus gewinnt gegen Christoph

Dietrich

  Unsere 4.Manschafts spielte gegen die Übermächtige Mannschaft Noris Tarrasch Nürnberg 5     -   240 DWZ Differenz.

K2 Ru 3 17 Br.21  K2 Ru 3 17 Br.4321

Markus holt das einzige Remis gegen Gunther Schmitt  Rainer verliert gegen Jürgen Hegele

dahinter  Aylin verliert gegen Christian Renner    Hans verliert gegen Robert Neuman               

K2 Ru 3 17 Br.4  K2 Ru 3 Br.8 17

       Nese Pinar verliert gegen Hubert                  das einzig gewonnene Spiel für Zabo 4

 Berrak verliert gegen Walter Neumann            Ingmar Niederklein verliert gegen Juan Luis

Die Webseite verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen